Aretz Brandschutz

Freitag, 19 Jan 2018

Feuerwehrtechnik

Plasma-Schneidgeräte

Jäckle ist seit über zwanzig Jahren Spezialist für Plasma-Schneidanlagen. Die Serie IP 44 wurde von Anfang an konsequent für den Feuerwehr- und Rettungsbereich konzipiert und bietet daher optimale Leistung ohne Kompromisse. Die Geräte werden mit viel Liebe zum Detail komplett in Deutschland gefertigt. Die Bedienung ist kinderleicht - die Geräte sind sofort einsatzbereit. Außerdem sind sie äußerst robust und wartungsfreundlich. Das Öffnen ist z.B. ohne Verlust der IP 44 möglich.

Das Plasma 65 wurde speziell für die Feuerwehr entwickelt und entspricht der neuen DIN 14555-3 (RW-Beladung). Das Plasma 110 ist eine Entwicklung für das THW. Es wurden bereits 137 Geräte ausgeliefert.

Gemeinsame Merkmale

  • Invertertechnologie: geringes Gewicht, stufenlos einstellbarer Schneidstrom
  • Trennen von allen Metallen problemlos möglich : Stahl, Edelstahl, Aluminium, Messing, Kupfer, usw.
  • Schutzart lP 44 spritzwassergeschützt (auch Brenner, Schlauchpaket, etc.), im Aluminium-Gehäuse
  • Plasmagas: Druckluft (auch mit Atemluftflaschen möglich)
  • Komplett mit Plasmabrenner (15 m Schlauch) Typ IP 44, Innenanschluß
  • temperaturgesteuerter Ventilator
  • thermischer Überlastschutz
  • Kühlung der Leistungskomponenten über Luftkanal
  • stabiler Aluminium-Rohrrahmen zum Transport und als Schutz
  • einfache Einknopf-Bedienung

Neue JÄCKLE-Plasmaschneidgeräte

Klein leicht, leistungsstark: Diese von der Firma JÄCKLE entwickelten neuen Typen runden die Produktpalette sinnvoll nach unten ab. Das Plasma 25 IP44 ist das kleinste und leichteste Modell der Serie. Das ganz besondere an diesem Gerät: es verfügt über einen integrierten Kompressor! Der Anschluss an eine Druckluftquelle ist damit überflüssig: einfach Stecker in 230 V-Steckdose stecken und schneiden. Und das bis zu 8 mm starkem Metall.

Die Lücke zum bewährten Plasma 65 IP44, das mittlerweile bereits zum Standard bei den deutschen Feuerwehren gezählt werden kann, füllt das zweite neue Modell, das Plasma 45 IP44. Neben den geringen Abmessungen des Gerätes und dem niedrigen Gewicht von nur 19,2 kg überzeugt das Plasma 45 IP44 durch eine max. Schnitttiefe von 16 mm. Damit ist man auch mit diesem Gerät für die meisten Einsätze mehr als ausreichend gerüstet.

Sätze nach DIN 14800

Im September 2004 wurde die neue DIN 14800 für viele Sätze verabschiedet. Dönges hat die komplette Palette ab sofort im Programm:

  • DIN 14800-4 Schornsteinfegersatz
  • DIN 14800-5 Greifzugsätze
  • DIN 14800-9 Metall- und Holzwerkzeugkasten
  • DIN 14800-10 Dichtungskasten
  • DIN 14800-12 Sperrwerkzeugkasten
  • DIN 14800-13 Verkehrsunfallkasten
  • DIN 14800-14 Verbrauchsmaterialkasten
  • DIN 14800-15 Umweltschadenkasten
  • DIN 14881 Feuwehrwerkzeugkasten
  • DIN 14885 Elektrowerkzeugkasten

A.S.S. Airbagsicherung

Bei Verkehrsunfällen sollten Opfer und Retter immer vor unkontrollierten Airbag-Auslösungen geschützt werden.

Zu diesem Zweck kann Dönges nun in Zusammenarbeit mit der Fa. Wadra ein verbessertes Airbag-Sicherungssystem anbieten. Dieses System vereint perfekt Sicherheit und Anwenderfreundlichkeit.

Wadra verfügt über jahrelange Erfahrung (seit 1998) im Vernähen der Systeme. Die Sicherungen werden im Werk in Dortmund produziert und haben selbstverständlich eine TÜV/GS-Zertifizierung.

Die Fahrerairbagsysteme gibt es in drei verschiedenen Größen für PKW, Kleintransporter und LKW. Darüber hinaus bieten wir auch ein Beifahrerairbagsystem an

Seite 3 von 9