Aretz Brandschutz

Freitag, 19 Jan 2018

Feuerwehrtechnik - Allgemein

Dönges Rettungskorsett

Das Rettungskorsett wird zur Immobilisation von Patienten an schlecht zugänglichen Orten eingesetzt. Dabei wird nur der Oberkörper und Kopf fixiert. Das System kann deshalb auch im Sitzen (Autoinsassen) angelegt werden. Die Stützwirkung der Wirbelsäule wird von eingenähten Streben übernommen. Das Korsett wird mit mehren Gurten am Körper fixiert und immobilisiert die komplette Wirbelsäule. Der Nacken soll zusätzlich mit einer Cervicalstütze stabilisiert werden.

Merkmale:

  • Farbcodierte Gurte verhindern falsches Anlegen
  • Vollständig abwischbares Obermaterial
  • Desinfizierbar mit allen handelsüblichen Desinfektionsmitteln
  • Eingearbeitete Leisten aus Holz zur Stabilisierung des Rückens
  • Rückengurt mit extra Trageschlaufe
  • Beingurte durchlaufend vernäht
  • Farbe Rot
  • Verpackt in einer praktischen Bereitschaftstasche
  • Stirn- und Kinngurt einzeln als Ersatzteil erhältlich

Faltsignal "FEUERWEHR"

Die neuen Dönges-Faltsignale sind in den Größen 70 und 90 cm lieferbar. Die Signalbespannung ist auf jeder Seite mit einem roten Warndreieck und einem Aufdruck "FEUERWEHR" versehen. Das Nylongewebe wird mit Schnellspannern am Stativ befestigt, so dass ein Auswechseln und Einhängen leicht möglich ist.

Weitere Merkmale:

  • Federmechanismus verhindert zusammenklappen
  • verzinkte U-Profile gewährleisten sicheren Stand auf jedem Untergrund
  • inkl. Tragegriff und Zapfen zur Montage von Blitzleuchte
  • weitere Aufdrucke wie z.B. „Unfall, Ölunfall usw.“, sowie retroreflektierende Faltsignale auf Anfrage lieferbar

Teleskop-Dreibeinstativ

Das neue Dönges-Teleskop-Dreibeinstativ erreicht ausgezogen eine Höhe von über 4.5 m, ist äußerst stabil und Dank des mitgelieferten und einfach anzuwendenden Abspannsatzes auch in dieser Höhe absolut standsicher.

Der Normzapfen Ø 30 mm zur Aufnahme von Scheinwerfern und Brücken entspricht der DIN 14640.

Merkmale:

  • Ausgezogene Höhe 4,58 m
  • Eingeschobene Länge 1,12 m
  • Maximale Belastung 25 kg
  • Komplett mit Abspannsatz

Dreibeinstativ DIN 14683

Die kleinere Variante des erfolgreichen Dönges-Teleskop-Dreibeinstativs ist das neue Dönges-Dreibeinstativ nach DIN 14683. Dieses erreicht ausgezogen eine Höhe von 1,62 m und hält einer maximalen Belastung von 10 kg stand.

Mittels der drei ausziehbaren Beine lässt sich das Stativ schnell und einfach an unebenes Gelände anpassen. Die profilierten Standfüße sorgen hier für einen sicheren Stand

Anhänger KatS Betreuung

Seinen Anfang nahm dieses Großprojekt im Jahr 1995: Die Hilfsorganisationen und die Bezirksregierungen des Landes Nordrhein-Westfalen erarbeiteten ein Konzept für die "Abwehr von Großschadensereignissen".

Die Gerätewagen und -anhänger verschiedener Ausstattungen sollen für mögliche Katastrophen wie Terroranschläge, Zugunglücke oder Massenunfälle im Straßenverkehr zur Verfügung stehen, werden aber vor allem auch angeschafft für die "normalen" Einsätze der Hilfsorganisationen, z. B. die Versorgung von Feuerwehrleuten im Einsatz oder die Betreuung von Menschen nach Haus-Evakuierungen. Zu den erfolgreichen Hilfsaktionen im vergangenen Jahr zählten der Weltjugendtag in Köln und das Schneechaos im Münsterland, ein weiterer Großeinsatz in diesem Jahr wird die Fußballweltmeisterschaft sein.

Der Anhänger ist in zwei Varianten "Technik" und "Betreuung" lieferbar und wird in Kooperation, mit dem renommierten Hersteller "Ewers Karosserie- und Fahrzeugbau" aus Meschede, hergestellt.

Seite 6 von 9