Aretz Brandschutz

Sonntag, 17 Dez 2017

Allgemeine Geschäftsbedingungen

(Die nachstehenden AGB enthalten zugleich Informationen zu Verbraucherrechten bei Fernabsatzverträgen.)

Geltungsbereich

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Lieferungen, Verträge und sonstigen Leistungen von Aretz Brandschutz, Uwe Aretz, e. Kfm., Bahnstraße 48, 47799 Krefeld. AGB unserer Vertragspartner gelten für uns nur dann, wenn wir ihnen ausdrücklich zustimmen.

1. Angebote und Vertragsschluss

Für unsere Homepage www.aretz-brandschutz.de gilt: Die hier dargestellten Waren stellen eine unverbindliche Präsentation unseres Sortiments dar. Auf  Nachfrage des Kunden erstellen wir ein individuelles Angebot. Ein Vertrag zwischen uns und dem Kunden kommt zustande, wenn er unser Angebot innerhalb von 14 Tagen annimmt.

2. Widerrufsrecht

Kunden, die gleichzeitig Verbraucher sind, steht bei Fernabsatzverträgen ein Widerrufsrecht zu.

Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Aretz Brandschutz
Uwe Aretz e. Kfm.
Bahnstraße 48
47799 Krefeld
Fax.:     02151 – 22 190
Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

3. Preise und Zahlung

  1. Die von uns angegebenen Preise enthalten alle sonstigen Preisbestandteile und verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer. Die Bezahlung hat, soweit keine andere Vereinbarung getroffen wurde, stets ohne Abzüge zu erfolgen.
  2. Die Zahlung unserer Lieferungen und Leistungen geschieht in der Regel per Rechnung. Unsere Rechnungen sind innerhalb einer Frist von 30 Tagen ab Rechnungsdatum durch Barzahlung, Überweisung oder per Verrechnungsscheck zu begleichen. Bei zweifelhafter Kreditwürdigkeit oder bei Neukunden behalten wir uns Zahlung per Vorkasse oder, nach Absprache, eine andere Zahlweise vor.
4. Lieferung
  1. Auf Wunsch unserer Kunden verschicken wir Waren auch mit der Dt. Post AG oder einem anderen Versandunternehmen bzw. einer Spedition. Die dadurch entstehenden zusätzlichen Kosten sind, soweit sie tatsächlich angefallen sind, vom Kunden zu tragen. Auf Wunsch des Kunden können Lieferungen auch in seinem Namen und auf seine Rechnung besonders versichert werden.
  2. Von uns angegebene Liefertermine und –fristen sind unverbindlich.

5. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleibt die verkaufte Ware unser  Eigentum.

6. Gewährleistung

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen.

7. Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

  1. Aufrechnung ist nur mit rechtskräftig festgestellten oder von uns unbestrittenen Forderungen möglich.
  2. Ein Zurückbehaltungsrecht kann nur dann geltend gemacht werden, wenn Ansprüche auf demselben Vertragsverhältnis beruhen.

8. Anzuwendendes Recht

Auf alle vertraglichen Beziehungen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand

  1. Erfüllungsort für alle Leistungen ist unser Firmensitz in Krefeld.
  2. Für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist, wenn der Vertragspartner Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentliche-rechtliches Sondervermögen ist, das Gericht unseres Firmensitzes zuständig.

Stand: Januar 2012